Chronik

Chronik des TSV Trunkelsberg eV

 

Die hier aufgeführte Chronik hat nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.
Sollten Mitglieder noch nicht entsprechend gewürdigt und genannt worden sein in der Chronik
bitten wir Euch, alle an der Vollständigkeit und Richtigkeit unserer Chronik mit zu helfen.

 

 

2015

Ende einer Ära. Die Fussballabteilung wird aufgrund fehlender Spieler von der Jugend bis zur ersten Mannschaft geschlossen.

19 Mai Pito Berger wurde vom Bayrischen Tischtennisverband mit der Verdienstnadel in Bronze als Anerkennung für besondere und langjährige Verdienste im Verein ausgezeichnet.

 

 

2013

Jugend Fußballcamp.

Sepp Wild und Dieter Kolb wurden zur 60 jährigen Vereinsmitgliedschaft geehrt.

 

2012

„Das Grüne Blättle“ wird jetzt im Digitaldruck verfahren gedruckt um schönere Bilder drucken zu können.

 

2011

Am 16 November ist unser Sportkamerad Hans Schnauder mitbegründet der Tischtennis Abteilung verstorben.

Ehrung von Hans und Kurt Spart für 60 Jahre Mitgliedschaft

Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft für Gerd Maretzek

 

2010

Fussball WM mit Public Viewing

Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft für Karlheinz Bruder und Rainer Prinz.

40 Jahre Vereinsmitglied ist Otto Dopfer.

In Gedenken an Phil Strohe Verstorben am 06 Juni

 

 

2009

Erstes Nachttuner der Badminton Abteilung.

Im Oktober ist die 100. Ausgabe des „Grünen Blättle“ erschienen.

 

2007

Ernst Weiss und Alfons Solos werden zum (dritten)  Ehrenmitglied ernannt.

50 Jahre Vereinsmitglied Herr Adolf Knapp

Kegelabteilung:

Erste Herrenmannschaft 2. Platz in Bezirksliga B Süd

 

2006:

Ernennung Dieter Kolb zum Ehrenabteilungsleiter. Dieter beendet nach 43 Jahren sein Amt.

TT Abteilung Harald Scherer wird Schriftführer

 

2005

Heribert Wäckerle war 40 Jahre Schriftführer des TSV  ist verstorben.

Ausschusssitzung findet über den Dächern von Memmingen im Martinsturm statt.

Nach 7 Jahren wieder ein Vereinsfasching

 

2004

Auszeichnung von Dieter Kolb  vom Landrat Haisch für sein langjähriges Ehrenamt (über

40 Jahre

 

2003

TT Abteilung feiert 25 Jähriges Jubiläum

Gründungsmitglieder Irene Hahn, Harald Scherer, und Peter Berger werden mit der silbernen

Ehrennadel des Bay. Landessportverbandes ausgezeichnet.

Harald Scherer übernimmt die Verantwortung für unser „Grünes Blättle“

 

 

2002

Dieter Braunmiller langjähriger 2. Abteilungsleiter Fußball hört auf.

Ehrung für besonders lange Vereinszugehörigkeit Mina Köchle und Erika Weiß mit Urkunde des BLSV.

 

2001

Anschaffung neuer EDV mit neuer Mitgliedersoftware.

Kegeln: 2.Platz der Damenmannschaft im Bayern Pokal

Badminton Aufstieg in die Bezirksliga A Süd

Planung eines zweiten Fussballplatz wird angeregt

 

2000

Die Homepage www.tsvtrunkelsberg.de geht an den Start.

Klaus Ligotky hat uns ins Internet gebracht.

 

1999

Fußball Dorfmeisterschaft im Regen trotzdem spielten die Gemeinderäte Trunkelsberg gegen

Holzgünz/Schwaighausen.

Unser langjähriger Schriftführer Heribert Wackere wurde vom BLSV mit einer Ehrenurkunde und einer goldenen Ehrennadel geehrt.

Die 1. TT Mannschaft wird Meister und steigt in die Bezirksklasse auf.

Die 2. TT Mannschaft steigt in die 2. Kreisliga auf

Die 1. Badminton Mannschaft steigt in die B-Klasse auf

Heribert Wäckerle gibt sein Amt als Schriftführer nach 40 Jahren auf.

 

 

1998

Das Erscheinungsbild des „Grünen Blättle“ verändert sich. Ausgabe Dezember 1998 im neuen

Gewand. Oktober 1998 die letzte Ausgabe des „Grünen Blättle" im alten Stil.

Feier zum 75 Jährigem Bestehen des Vereins in der Unterallgäuhalle am 31.Juli und ein Festgottesdienst am 02. August. Eine Festzeitschrift mit 88 Seiten wurde gedruckt die für 3 DM erworben werden konnte. Die Fußballabteilung veranstaltet am 01 und am 02  August ein  Fussballturnier, die Kegelabteilung macht ein Jubiläumskegeln,

Feier der TT Abteilung zum 20 jährigen Jubiläum.

Die Kegelabteilung wird 10 Jahre

 

1997

4 Juli außerordentliche Vorstandssitzung.

Erster Vorstand und Kassiererin Anne Horn

 28 Juni veranstaltet der FC Bayern Fanclub und der TSV Trunkelsberg zusammen ein E-Jugend Einladungsturnier

Zweite Gruppe Eltern Kind Turnen mit Andrea Groß

Rainer Prinz beendet die Vorstandschaft

 

1996

Erste  Fussball-Dorfmeisterschaft

Fusion des ähnlich strukturieren Verein FSC Trunkelsberg mit dem TSV Trunkelsberg

 

1994

Harald Scherer wird zum weiter der Tischtennis Abteilung gewählt und Klaus Ligotky zu seinem Stellvertreter.

Die Badminton Abteilung gründet eine eigene Jugendabteilung.

 

1992

6. März Gründung der Badmintonabteilung durch 19 Mitglieder.

Gründungsmitglieder: Bettina Wäckerle, Edwin Nägele, Peter Jäger, Anne Horn, Anja Riehr, Raimund Schmöller, Nicole Heiß, Caroline Heiß, Bettina Degenhart, Petra Degenhart, Angela Schäfer, Regine Prinz, Wilhelm Ostendorf, Holger Jurczek, Christian van Oy, Jürgen Kaller, Jochen Will, Karin Dreher und Angele Schäfer.

 

1991

Gründung der Gruppe „Sportliches Radfahren“ durch den Initiator Raimund Kaufmann.

 

1990

Durch Emilie Engste selbst Mutter von drei Kindern wurde Eltern Kinderturnen für 2-5 Jährige wird eingerichtet.

Zur Erinnerung an verstorbene Vereinskameraden. Erwin Kling 23 November während eines Punktspiel der TT Abteilung.

 

1989

September ist der Beginn mit „Gymnastik mit Musik“ mit Christa Herbst.

 

1988

Gründung der Kegelabteilung mit 9 Gründungsmitgliedern

Gymnastik für Senioren wird angeboten.

Die aus Funk und Fernsehen bekannte „Jaques-Secretin-Show gastierte am 24.08.1988 in der Unterallgäuhalle und zeigten Tischtennis in Perfektion gemischt mit Spaß-Elementen.

 

1987

Zur Erinnerung an verstorbene Vereinskameraden. Karl Heinz Höhl  Verstorben am 04.November

 

1986

Auflösung der Wanderabteilung durch den Abteilungsleiter Walter Bott.

 

1985

TT Abteilung gewinnt die Bay. Jugendpokalmeisterschaft und der dritte Platz bei den

Bay. Mannschaftsmeisterschaften von den Mädchen.

 

1984

November die erste Ausgabe des „Grünen Blättle“ durch den Vorsitzenden Friedhelm Theis.

Es war ein Sport Info Blatt auf grünem Papier.

 

1979

TT Abteilung meldet dem Verband eine Jugend und Herrenmannschaft

Der zweite Vorstand Aber Steinmetz gründet die Basketballabteilung und muss wegen Platzmangel im  Fliegerhorst in Memmingerberg trainieren. Mitglieder der Basketballmanschaft waren viele der hier  ansässigen amerikanischen Soldaten.

Erstes Bratpfannenturnier der TT Abteilung

 

 

1978

Gründung der Tischtennis Abteilung von Rainer Hahn und Hans Schnauzer

Gründungsmitglieder Irene Hühn, Harald Scherer, und Peter Berger

Scherer Harald wurde Abteilungsleiter

 

 

1973

7 bis 15 Juli, Jubiläum zum 50 jährigen Bestehen in Zusammenhang mit dem 1000 jährigen Bestehen der Gemeinde Trunkelsberg mit Festzelt. Ehrengast war das Gründungsmitglied Johann Hörmann.

 

1964

Fertigstellung der Turnhalle im Dorfkern durch Unterstützung der Gemeinde und 530 erbrachte Arbeitsstunden durch den Verein.

 

 

1953

15. und 16 August große Feier zum 30 jährigen Bestehen mit zahlreichen sportlichen Darbietungen .  der erste Vorsitzende Hans Weiß bekommt vom BLSV das Vereinsehrendiplom.

Ehrung für besondere Verdienste für den Verein erhielten Josef Gschwind, Josef Här, Hans Hörmann, Josef Hundegger, Clement Kern, Anton Müller und Hans Zink.

 

1949 - 1960

Erster Vorstand Otto Prinz

 

1948

Es wird eine neue Satzung entworfen

 

1938

Aufführung einer Operette der Abteilung Theatergruppe.

 

1933 - 1948

Erster Vorstand Hans Weiß

 

1926

August  Feier zur Fahnenweihe mit dem Patenverein Sontheim. Die Fahne erhielt die Sportlerbotschaft: Frisch, fromm, fröhlich, frei.

 

1924

Erster Vorstand Jakob Bartenschlager

und

Wahrscheinlich durch Neuwahlen  Ernst Sauter

 

1923

Gründung des TSV Trunkelsberg

Erster Vorstand Hans Hörmann

 

Gründung  des TSV Trunkelsberg

Begonnen hat alles im Jahre 1923, als sich am 16 Mai einige Sportler entschlossen den TSV Trunkelsberg zu gründen.

Dies war die Weiterentwicklung des Fussballklubs, der sich bereits im Jahr 1919 zusammen gefunden hat.

 

Die Gründungsversammlung fand im Gasthaus Rößler statt. Gekommen waren 17 Männer.

 Kaspar Böck, David Fehr, Otto Fehr, Pius Frick, Josef Här, Johann Hörmann, Joseph Hundegger, Stanislaus Hundegger,

Adolf Knapp, Klement Kern, Karl Ländle, Anton Ramp, Xaver Ramp, Friedrich Reindl, Konrad Wöhrl, Xaver Wöhrl, und Johann Zink.

 

Die Anfangsjahre waren nicht einfach, mehrfach drohte dem Verein das finanzielle aus.

Die Sportstunden wurden im freien oder in den Sälen der hiesigen Gaststätten abgehalten bis das heutige (2015)

noch bestehende Feuerwehrhaus die erste Turnhalle wurde.

 

 

 

 

 

 

Wir verwenden Cookies für die Funktionen auf unserer Website und um die Erfahrung unserer Nutzer zu verbessern. Mehr erfahrenOk