Advent, Advent, ein Lichtlein brennt!

24 kleine Türchen zum Aufmachen, dahinter verbergen sich jeden Tag Asanas (Yogahaltungen) oder andere Überraschungen, die dich entspannt durch die Adventszeit bringen. Viel Spaß!

Einen kurzen Hinweis findest du weiter unten auf der Seite.


Hinweis:

Übe achtsam, entsprechend Deiner körperlichen Voraussetzung. Bei gesundheitlichen Problemen solltest du vorher einen Arzt aufsuchen. Die “Adventskalender Übungen” sind kein medizinisches Yoga und stellen auch keine Heilkunde oder Heilbehandlung dar. Achte darauf, die Übungen entsprechen den Vorgaben zu machen, um eventuelle Verletzungen zu vermeiden. Bist du dir nicht sicher, ob du eine Übung ausführen kannst, dann lasse diese aus. Sollten trotzdem Verletzungen aufgrund der Übungen entstehen, übernehme ich dafür keine Verantwortung.

Am besten ist es, wenn du deinen Körper kurz vor der Übung aufwärmst. Dies kann mit zwei oder drei Sonnengrüßen erfolgen oder jede andere Art des Warm-Ups. Dadurch verminderst du das Risiko dich zu verletzen.

Es gilt wie immer, achte auf deinen Körper. Es sollte nicht schmerzhaft sein und gehe nur so weit wie es für dich möglich ist.