Halbzeit! Türchen Nummer 12

Der Schneidersitz ist im Yoga eine wichtige Position, auch für eine Meditation.

Man kann aber auch noch wunderbar die Hüfte und den unteren Rücken dehnen.

  1. Komme dazu in den Schneidersitz. Kreuze die Beine so, dass die Fersen ungefähr unter den Knien sind.
  2. Spüre deine Sitzbeinhöcker gleichmäßig auf der Matte. Du kannst dir auch eine gefaltete Decke unter dein Gesäß legen. Dadurch kannst du dich nochmal besser aufrichten.
  3. Mit der Einatmung hebe dann die Arme über die Seite nach oben. Strecke dich, mach den Rücken ganz lang.
  4. Mit der Ausatmung beuge dich mit möglichst langem Rücken nach vorne.
  5. Die Arme bleiben aktiv gestreckt in der Luft.
  6. Mit jeder Einatmung, strecke den Rücken und mit der Ausatmung sinke tiefer in die Dehnung und laufe mit den Fingern ein Stücken weiter vor.
  7. Bleibe hier für 10 Atemzüge oder länger. Die Dehnung sollte immer angenehm sein.

Achtung. Wenn du punktuell stechende Schmerzen in den Knien hast, dann sei vorsichtig und gehe nicht zu weit in die Haltung hinein.

Ich wünsche dir viel Spaß! Namaste