Türchen Nummer 17 – Das Seegras

Einfach mal alles umdrehen!

Das Seegras, was eine Variation des Schulterstandes ist, ist eine der wichtigsten und effektivsten Übungen im Yoga. Es hat so viele tolle Wirkungen.

  • beruhigt das Nervensystem
  • reduziert Anspannung und Schlaflosigkeit
  • hilft bei Verdauungsproblemen
  • hilft gut gegen Krampfadern
  • erhält die Flexibilität der Wirbelsäule
  • wirkt beruhigend
  • gilt als Verjüngungsübung
  • baut neue Energie auf, wenn man schlapp und abgekämpft ist

Wie schon der letzte Punkt erwähnt, ist diese Haltung besonders gut wenn man sich münde oder träge fühlt. Auch vor dem Einschlafen ist diese Umkehrhaltung empfehlenswert.

So gehts:

  1. Lege dir schon mal ein Kissen, ein Klotz oder eine gefaltete Decke bereit.
  2. Lege dich dann auf den Rücken, stelle die Beine auf und heben dein Becken an.
  3. Schiebe dann deine Erhöhung unter dein Gesäß bzw. unteren Rücken. Schau mal wo es sich am besten anfühlt.
  4. Strecke dann langsam ein Bein nach dem andere nach oben. Die Knie müssen nicht völlig durchgestreckt sein. Es sollte sich ganz angenehm anfühlen.
  5. Bleibe dann solange wie du möchtest in dieser Haltung. Egal ob 10 Atemzüge oder 11 Minuten.
  6. Nach der Übung lege dich nochmal flach auf die Matte in Rückenlage und spüre einige Atemzüge nach, lass sich den Körper wieder neutralisieren.

Viel Spaß!