Türchen Nummer 19 – Der Winkel

Utthita Parsvakonasana ist eine der stehenden Yoga Übungen,von deren Wirkung sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Yoga Fans profitieren.

Die Winkelhaltung ist eine beliebte Yoga Übung die gleichzeitig Kraft und Balance trainiert. Der seitliche Winkel stärkt die Muskeln der Beine und dehnt den gesamten Oberkörper.

Andere Wikrungen:

  • Utthita Parsvakonasana dehnt die Leisten, Wirbelsäule, Hüften, Brust, Lunge und Schultern – also den gesamten Oberkörper
  • die Yoga Übung wirkt Verdauungsfördernd, da sie die Bauchorgane stimuliert
  • der gestreckte Winkel verbessert das Gleichgewicht und die Standhaftigkeit
  • gut für dein Manipura Chakra (3. Chakra, Nabelchakra)

So gehts:

  1. Stelle dich an den Anfang deiner Matte. Mache dann mit deinem rechten Fuß einen großen Schritt nach hinten und öffne dich zur rechten Seite.
  2. Dein vorderer Fuß zeigt nach vorne zur kurzen Mattenseite, dein hinterer Fuß ist um 90 Grad gedreht und zeigt zur Langenmattenseite.
  3. Das Knie ist über dem vorderen Fußgelenk. Strecke das hintere Bein und drücke in die Fußaußenkante.
  4. Dann lege deinen linken Unterarm auf deinen linken Oberschenkel ab. Drück dich hier nach oben, du möchtest dich nicht auf dem Bein ausruhen. Es entsteht sehr viel Raum zwischen deiner linken Schulter und dem Ohr.
  5. Dein Oberkörper dreht sich sanft auf zur rechten Seite.
  6. Wenn du möchtest, dann nimm gerne den rechten Arm über den Kopf nach oben, ziehe die Schulter nach unten. Ansonsten lasse die rechte Hand am unteren Rücken.
  7. Bleibe dann für 10 kraftvolle Atemzüge in der Haltung. Löse dich ganz langsam und Schritt für Schritt wieder aus der Haltung heraus und wechsle dann die Seite.

Viel Spaß!