Blubb Blubb, hier kommt die Nr. 8!

Was soll das denn darstellen? Einen Fisch?

Ja genau, heute gibt es die Fisch Pose, Matsyasana.

Aber… heute als Yin Yoga Position. Das bedeutet, du brauchst eine oder zwei Decken. Ich habe, da ich es eher intensiver und höher mag, zwei Decken genommen, auf die richtige Länge gefaltet und dann beide Decken zu einer dicken Rolle gewickelt. Falls du eventuell so ein Yoga Bolster, ein rundes dickes Kissen hast, kannst du gerne dieses verwenden. Gerne lege dir für den Kopf auch noch ein Kissen bereit.

Vorteile der Fisch Pose:

  • Stärkt die Atmungsorgane und hilft daher z.B. bei Bronchitis
  • dehnt ganz sanft deinen Brustkorb und die Schultern
  • Aktiviert dein Anahata Chakra, dein Herzchakra
  • die Jugendlichkeit und Vitalität sollen durch die Fisch Pose gestärkt werden

Und so gehts: 

  1. Setze dich hin, lege die Deckenrolle auf die Matte und ziehe die Rolle ganz nah an dein unteren Rücken.
  2. Lege dich nun achtsam mit dem Rücken über die Rolle. Wenn du möchtest, kannst du dir noch zusätzlich ein Kissen unter den Kopf legen. Dadurch wird dein Nacken nochmal lang und es fühlt sich vielleicht angenehmer für dich an.
  3. Lasse die Arme ganz locker neben den Körper, die Schultern schmelzen nach unten an der Rolle vorbei. Dein Brustraum öffnet sich ganz sanft.
  4. Du kannst die Beine entweder lange ausgestreckt lassen oder wie oben im Bild, die Fußsohlen zusammenbringen und die Knie ganz schwer nach außen fallen lassen.
  5. Verweile hier mehrere Minuten, lass den Atem ganz sanft ein und ausfließen. Besonders gut eignet sich die Übung abends zum einschlafen.

Viel Spaß!